Dienstag, 27. Januar 2009

Alles wird gut

Ihr lieben Nähmädels!!!!
Mein Töchterlein (seit ihrer Geburt Bubba von uns genannt) ist wieder zu Hause!!!!! Gott sei Dank. Danke für euer Verständnis und euren lieben aufmunternden Worten.
Ihr Gesicht hat wieder normale Formen angenommen und ist auf den Ur-Zustand abgeschwollen.
Die Narben habe ich noch nicht gesehen, da immer noch dick Pflaster darüber sind. Aber sie ist wieder hier und nur das zählt. Meine Kleine (sie ist die kleinste in der Familie bei 175cm!!!) ist reifer geworden. Der Schock saß tief, die Angst hat das übrige getan. Sie hat beschlossen vorläufig noch nicht auszuziehen, sie will Mama noch ein wenig behalten (grins, geht mir runter wie Öl!!!)

So und jetzt zu euch.
Heute kam ein Umschlag von Ulrike und ein süßes Päckchen von Silke, lecker vielen Dank!!!!
Fehlen noch 3, die werden morgen in der Post sein.
Ihr wollt sie also wirklich wieder haben eure Teile? Na gut, dann eben nicht, sie sind wirklich alle toll geworden sogar die Farben die ich eigentlich nicht mag sehen in der Reste-Verwertung einfach wunderbar aus.
Sobald alle da sind folgt ein Bild.

Ursula, die noch keinen Blog hat, ist gestern morgen Oma von einer kleinen Enkelin geworden.
Ich freue mich super für sie und auch von hieraus nochmal herzlichen Glückwunsch.

Doris hat auch ins KH fahren müssen wie ich, als Mutter wird man immer wieder gebraucht. Ich hoffe auch deiner Tochter geht es besser!!!! Liebe Grüße an dich von uns allen.

Ich fände es schön, wenn ihr mir alle in einer kleinen Mail euer Geburtsdatum verraten würdet. Ich finde es langsam angebracht an einem so wichtigen Tag auch an euch zu denken, schließlich kennen wir uns langsam von Stich zu Stich immer besser.

Das war es erstmal für heute, wenn noch was ansteht melde ich mich wieder.
Bis dahin lasst euch alle mal ganz herzlich von mir drücken und nehmt das DANKE von mir an.

See you

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth
    Oh das ist schön zu lesen, das deine Tochter wieder zu Hause ist.
    Ich kann mir vorstellen was für ein Felsbrocken dir vom Herzen gefallen ist.
    Den auch wen die Kinder gross sind, wir bleiben halt ein Leben lang Mutter.
    Ich bin ja ganz gespannt auf das Foto.
    @Ursula, herzlichen Glückwunsch zur Enkelin, der kleinen Erdenbürgerin und ihren Eltern alles Gute!
    @Doris, ich hoffe auch das es deiner Tochter wieder besser geht und sie schnell wieder nach Hause darf.
    Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und liebe Grüsse
    Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,

    als ich gelesen hatte, was wieder in deiner Familie los ist, tat es mir total leid (leider hatte ich da nur kurz Zeit zum Lesen, nicht um einen Kommentar zu schreiben). Jetzt freue ich mich ganz doll mit dir, das deine Tochter nicht mehr im Krankenhaus bleiben musste und auch noch nicht bei dir ausziehen will.
    Meine Mädels (6 1/2 und 3 1/2 Jahre alt) hatten Anfang dieser Woche einen Prospekt vom Möbelhaus vor sich liegen und fingen an, ihre Wohnungsausstattung auszusuchen. Sie wollen ausziehen - naja, wenn Mama und Papa nicht mit wollen, dann sollen aber Oma und Opa mit in ihre Wohnung ziehen! Es ist zwar noch seeeeeeehr früh für solche Gedanken, aber: Ein komisches Gefühl war es schon!!!

    Die Idee einer Geburtstagsliste finde ich gut - die Mail bekommst du umgehend. Verteilst du bitte die Liste dann auch an alle Einsenderinnen zurück?!?

    @Doris - ich hoffe, deine Tochter hat auch alles so gut wie möglich überstanden!!!

    Ganz viele liebe Grüße
    Sonja (die schon ganz gespannt auf die "Rücksendung" der Challenge ist!!!)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    gott sei dank geht es deiner Tochter wieder besser. Hoffentlich bleibt es auch so. Zum Thema Auszug muss ich euch auch eine kleine Geschichte erzählen. Meine Jungs 7 und 9 hatten sich vor einem halben Jahr mal total über uns geärgert und voll Wut losgepoltert, dass sie doch so schnell wie möglich ausziehen. Daraufhin haben Markus und ich gleich das planen der Zimmer übernommen. Ein Fernsehzimmer und ein Nähzimmer. Natürlich nur zum Spaß. Am Abend kam dann unser kleiner nochmal aus dem Bett gekrabbelt, und fragte uns wann er denn seine Koffer packen soll, Morgen ginge es nicht, da hat er Fußballtraining. Und eigentlich will er doch noch gar nicht ausziehen.
    Wir konnten ihn dann trösten, und mit der Aussage er darf so lange bleiben wie er will ist er dann glücklich wieder in sein Bett marschiert.

    Doris auch dir wünsche ich alles Gute und toi toi toi.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen